DERSTEUERSPEZI PODCAST - Folge 1

Warum sollte ich eine Steuererklärung machen?

Auch noch nie eine Steuererklärung beim Finanzamt abgegeben? Immer wieder haben wir neue Mandanten, die noch nie eine Steuererklärung gemacht haben. Als Gründe werden immer wieder die komplizierten Formulare oder Programme genannt. Außerdem meinen viele, dass sich die Steuererklärung nicht lohnen würde.

In der ersten Folge des DERSTEUERSPEZI PODCAST erfahren Sie,

  • dass Sie vielleicht auf eine Menge Geld verzichten,
  • für viele Jahre noch nachträglich Steuererklärungen abgeben können und
  • der Steuerberater Ihnen viele Arbeiten abnehmen kann.

Fakten zu Einkommensteuererklärungen von Arbeitnehmern

0 Mio.
Arbeitnehmer in Deutschland
0 Mio.
Steuererklärungen
0
Durchschnittliche Erstattung

Angaben des Statistischen Bundesamts für die Einkommenteuererklärung 2015 (Quelle)

Aus den verschiedensten Gründen kann sich eine Einkommensteuererklärung lohnen. Typische Beispiele sind hier aufgeführt. Trifft für eines zu, lohnt es sich in vielen Fällen bereits den Kampf mit den Formularen aufzunehmen. Aber es gibt noch viel mehr. In unserer Checkliste für die Einkommensteuererklärung (Service) finden Sie weitere Punkte, die Sie von der Steuer absetzen können. 

  • Mein Arbeitsplatz liegt mehr als 12 km entfernt (5-Tage-Woche)
  • Ich arbeite an wechselenden Orten oder bin Zeitarbeiter
  • Ich habe Kinder und zahle Betreuungskosten
  • Ich bin Mieter und bekomme eine Nebenkostenabrechnung
  • Ich zahle Kirchensteuer
  • ...

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Die erste Erklärung wird sicher länger dauern und oft holt man sich Familie oder Freunde, die es vielleicht schon mal erledigt haben, dazu. Außerdem ist es natürlich abhängig vom Umfang und der Ordnung, die man in seiner Ablage hat. In zwei bis sechs Stunden sollte man allerdings alles geschafft haben. 

Es gibt verschiedene Programme für die Steuererklärung. Diese unterstützen Sie, in dem viele Fragen gestellt werden. Wenn Sie die verstehen, haben Sie gute Chancen am Ende eine Steuererklärung fertig zu bekommen. Zwischen 5 und 50 Euro müssen investiert werden. Kleiner Tipp: Die Software bei den Discountern sind oft abgespeckte Varianten der bekannten Anbieter. Oft reichen diese aber völlig. 

Verschiedene Online-Anbieter tummeln sich auf dem Markt. Einen ersten Test konnte man im Magazin finanztest (Aktueller Test – nicht kostenlos) lesen. Gegen die “normalen” Steuerprogramme sind die Online-Varianten nicht immer überzeugend gewesen. 

Die Software ELSTER der Finanzverwaltung versteht sich praktisch als elektronisches Formular, das nur prüft, ob die Angaben plausibel sind. Ob die Zahlen Sinn machen, merkt man erst, wenn der Steuerbescheid kommt. 

Steuerberater füllen nicht nur das Formular aus. Im Vorwege wird abgecheckt, was unbedingt in die Steuererklärung muss. Viele Mandanten lieben den einfachen Umgang mit Ihren Steuern. Sie bringen die Unterlagen einfach vorbei, schicken Sie online oder per Post. Der Steuerberater kümmert sich um den Rest und prüft am Ende auch den Steuerbescheid. Ist er nicht richtig, legt er Einspruch ein. Das gilt natürlich auch für Steuerberaterinnen 😉

Das kommt darauf an… 

Die Steuerberatervergütungsverordnung (StbVV) gibt den Rahmen vor. Einnahmen, Ausgaben und Umfang Ihrer Erklärung haben einen Einfluss auf die tatsächlich Höhe der Rechnung. Einen Anhaltspunkt liefert unser Gebührenrechner für Einkommensteuererklärungen.   

Wenn Sie nicht verpflichtet sind, eine Einkommensteuererklärung abzugeben, dann können Sie noch die letzten 4 Jahre einreichen. Im Jahr 2019 können Sie so noch die Erstattungen für 2015 bis 2018 einsacken. Als Bonus erhalten Sie auf Steuererstattungen teilweise sogar Zinsen!

Sind Sie allerdings verpflichtet Steuererklärungen abzugeben, dann kann das Finanzamt noch weitere Jahre anfordern. Hierzu mehr in einer der späteren Folgen des DERSTEUERSPEZI PODCAST.

Sind Sie nicht sicher, ob sich eine Steuererklärung lohnt. Dann sprechen Sie einen Experten an. Eine erste Einschätzung ist schnell gemacht. Verschenken Sie kein Geld!
Steuerberater Sven Schröder
Sven Schröder
Steuerberater

Starten Sie jetzt!

Rufen Sie unter 04149 / 9294-0 an und bitten um eine erste Einschätzung.